sabato 21 marzo 2015

Wertvolle Entdeckung in der Maremma Toskana




Während der Ausgrabungen nahe unserem Hotel und Agriturismo in der Toskana machten die Archäologen von der Universität von Siena eine unglaubliche Entdeckung: „Die Fibula von Montieri“ - Eine goldene Brosche aus dem Mittelalter!

Das wertvolle Schmuckstück aus Massivgold und Edelsteinen wurde in einem Versteck in dem Ruinen der blumenförmigen Kirche oberhalb unseres Hotels gefunden.

Seit jeher wurde dem Ort „Prategiano“ - Übersetzung: Wiese des Gottes Giano - eine spirituelle Bedeutung beigemessen. Je weiter die Ausgrabungen bei den Ruinen der Kirchengemeinde „Canonica di San Nicolo“ voranschreiten, desto mehr bestätigt sich die hohe Bedeutung dieses magischen Ortes. Die Symbolik rund um das Fundstücks weist darauf hin, dass es sich bei diesem spirituellen Ort um eine der wichtigsten religiösen Kultstätten des mittelalterlichen Europas handelte. Zur Zeit wird das Schmuckstück im Nationalmuseum in Siena ausgestellt.

Im Sommer gibt es einmal die Woche eine geführte Besichtigung der Ausgrabungsstätte „San Niccolo“. Die Kirchengemeinde wurde im zwischen dem 11. Und 12 Jahrhundert errichtet und gehörte zu dieser Zeit zusammen mit den wertvollen Minen und dem Dorf Montieri dem Bischof von Volterra. Beim Radfahren und Reiten kommen wir direkt an den Ausgrabungen vorbei und Sie können vom Bike oder Pferd aus die einzigartigen Ruinen bewundern. Ein Spaziergang zu den Ruinen bietet auch die Gelgenheit, Ihrem Hund einen Urlaub zu bieten wie er ihn sich wünscht: freies Laufen im kühlen Wald mit vielen interessanten Wildschweinspuren!